der perfekte Monat für Ausflüge :)

Der Mai hat noch gar nicht richtig angefangen, da gibt es schon die erste Überraschung für unsere Kinder… Nach vielen Monaten des Wartens und der Geduld wurde endlich der neu angelegte „Hügel“ im Garten eröffnet. Und nur wenige Wochen später durfte auch der neu gestaltete hintere Gartenbereich – unser „Hackschnitzelparadies“ – endlich bespielt werden. Hier laden insgesamt 3 neue Häuschen, 3 Holzpferde, eine Reckstange und ein nagelneues Podest mit bunten Sitzsäcken zum entdecken ein! Außerdem haben die Tigerenten und Käfer ihre Gruppenräume um weitere Outdoor-Bereiche erweitert: eine Erlebnisecke – aktuell gefüllt mit Schlechtieren und Holzklötzen – und Bewegungsangebote, wie u.a. das Laufen auf einer Slackline stehen den Kindern hier jetzt zur Verfügung.

Abe nicht nur im Garten haben wir das endlich schöne Wetter genossen, denn der Mai ist der perfekte Monat für Ausflüge! Alle vier Gruppen haben die verschiedenen Spielplätze in Niedernberg besucht und dort getobt. Zudem haben sich die Tigerenten ein Picknick am Main gewünscht. Außerdem haben sie ihr Anfang des Jahres selbst verdientes Geld (durch den Verkauf von Kunstwerken) für Eis auf den Kopf hauen wollen. Also ging es mit dem Bus nach Obernburg in die Eisdiele und dann auf den Spielplatz am Main. Unsere Vorschüler durften auch auf Entdeckungstour gehen… Mit den Vorschülern des Kindergarten St. Cyriakus und den Kindern der beiden ersten Klassen verbrachten sie einen „Miteinander-Tag“. So konnten erste Kontakte für den baldigen Schuleintritt geknüpft werden. Außerdem waren sie zu dne Wühlmäusen in den Wald eingeladen – das war zwar ein etwas feuchter, dafür ganz spannender und intensiver Tag.

Auch an unserem eigenen Waldplatz waren wir in den letzten Wochen mehrere Male. Dort entstanden Koboldstädtchen, wir haben mit den neuen selbstgebauten Angeboten der Erzieherinnen gespielt und einen ganzen Hügel Erde, den der Bauhof uns geliefert hat, verschafft.

Die Käfer hatten zudem ein weiteres Outdoor-Highlight. Ein Mitbringtag, der unter dem Motto „Rädchen“ stand. Auf dem Pausenhof der Grundschule wurden Strecken aufgemalt, Parcours gebaut und hin und her gedüst.

Was war sonst noch los… Es gab diverse Kochtage, an denen Donuts, Pizza oder Smoothies zubereitet wurden. Die Tigerenten Kinder haben sich mit dem Thema Weltall beschäftigt und die Käfer hatten einige Becks-Tage, die unter dem Überpunkt Teamwork und Sprachförderung standen. Bei den Fischen wurden „Komplimente-Ballons“ eingeführt. Hierfür steht täglich ein Kind im Mittelpunkt, dass sich wiederum weitere Kinder aussuchen darf, die ihm etwas nettes sagen. Am Anfang ist dies etwas ungewohnt für unsere Kinder, man merkt jedoch immer schneller, wie die Kinder sich ganz genau überlegen, was sie am anderen schätzen und es wiederum auch genießen, dies zu hören.

Komplimente gab es in diesem Jahr auch für Mama und Papa. Zu Mutter- und Vatertag hat jedes Kind für seine Eltern einen Brief verfasst, in dem es darum ging, was Mama oder Papa gut können, was es an ihnen toll findet oder wofür es Danke sagen mag. Hier entstanden ganz individuelle Werke, die am Ende noch in wunderschön bemalten Briefumschlägen nach Hause gebracht wurden.