header15032019

Tatüüü... Tataaa... Die Feuerwehr ist da!

In der dunklen Jahreszeit werden zu Hause und auch bei uns in der Kita vermehrt Kerzen genutzt. Deshalb ist es uns jedes Jahr wichtig, die Thematik Feuer gezielt aufzugreifen. Ziel dieser Zeit ist es, die Kinder im Umgang mit Feuer zu sensibilisieren, wichtige Regeln zu erarbeiten und auch den Ernstfall im Sinne eines Probealarms zu üben. 

Direkt zu Beginn haben wir wie jedes Jahr Besuch von Feuerwehrmann RUDI bekommen. Er hat uns gezeigt, wie ein Feuerwehrmann im Einsatz ist und unsere Jüngsten haben gleich verstanden, dass sie dann keine Angst mehr haben brauchen. Zudem wurden viele Fragen rund um das Thema Feuerwehr besprochen und beantwortet. Zum Abschluss seines Besuchs kam dann der große Probealarm. Alle Kinder wussten genau was zu tun ist, haben sich an der Feuerlinie aufgestellt und gemeinsam mit ihren Erzieherinnen das Haus verlassen. Doch auch wenn wir jetzt wirklich gut gerüstet sind, hoffen wir natürlich, dass es nie zu einem wirklichen Ernstfall kommt!

Als Ergänzung wurden unsere Grashüpfer von der Feuerwehr besucht und alle drei Regelgruppen waren ins Feuerwehrhaus eingeladen. So konnten wir uns alles genau anschauen, durften die Ausrüstung anprobieren und zum Abschluss sogar mit dem echten Rüstfahrzeug zurück in die Kita fahren. Das war wirklich ganz besonders toll und wir möchten uns herzlich bei allen bedanken, die unseren Kindenr diese Erfahrungen ermöglicht haben!

Zudem stehen in der Kita noch einige Experimente an. Wir wollen ausprobieren, was brennt und was nicht brennt. Einige Kinder haben ihren Streichholzführerschein bestanden und kennen jetzt alle wichtigen Regeln dazu. Wir haben zum Thema Feuer gemalt, gebastelt und gespielt und in der Fischegruppe gab es am Kochtag sogar ein echtes Lagerfeuer. Dort wurde Kinderpunsch für alle aufgewärmt - mhm... was das lecker! 

Das war eine wirklich spannende Zeit und jetzt sind wir alle bereit für den Advent mit all seinem Kerzenlicht. 

 

­